Flag Pack erringt zweiten Turniersieg seiner Geschichte

Überzeugende Leistung beim Hallenturnier der Kuchen Mammuts

Sein achtes Jahr des Bestehens feiert das Scorpions Flag Pack in diesem Jahr, doch reichte es in dieser Zeit erst zu einem Turniersieg. Dieser datiert aus dem Jahre 2007, als die Skorpione im rheinischen Euskirchen von Football-Legende Werner Hippler den Siegerpokal überreicht bekamen. Seitdem gelang es der Mannschaft zwar immer wieder ein Turnier auf einem der vorderen Plätze abzuschließen, doch zu mehr sollte es nicht reichen. Am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft um Quarterback und Coach Steffen Geldner diesen Makel dann endlich ablegen und das Hallenturnier der Kuchen Mammuts für sich entscheiden.

Diese waren auch der Auftaktgegner und wurden souverän mit 26:6 besiegt. Nicht ganz so deutlich, aber nicht minder verdient war der Sieg aus der zweiten Partie des Tages: 34:14 gegen die Albershausen Crusaders. Somit sollte es zum Finale gegen die Maichingen Mustangs kommen und dieses verlief wie ein Endspiel verlaufen soll: spannend und dramatisch bis zum Schluß. 14:21 lag das Flag Pack rund 30 Sekunden vor Ende der Partie zurück, ehe Jens Schmelzle den Touchdown zum 21:21 erzielte. Also musste die Overtime entscheiden – hier bekam jedes Team mindestens einmal an der Mittellinie den Ball und musste von dort aus versuchen, in die Endzone zu gelangen. Die Mustangs durften als erste von diesem Recht gebraucht machen, fanden jedoch in der an diesem Tage bärenstarke Defense ihren Meister. Nun war es am Flag Pack den Sack zu zumachen und diese Chance ließ sich das Team nicht entgehen: nach mehreren erfolglosen Versuchen war es Receiver Maximilian Haupt, der den Ball in die Endzone trug und so zum verdienten Lohn für eine rundum gelungene Leistung verhalf.