Junioren nach wie vor mit Licht und Schatten

Doppelspieltag bei den Unicorns endet mit Sieg und Niederlage

Auch beim dritten Doppelspieltag der U19- und U16-Junioren, hat sich an dem Trend der vorigen zwei Spieltage nichts geändert: Die U16 blieb in ihrem dritten Spiel ungeschlagen, die U19 hingegen ist nach wie vor sieglos. Beide Mannschaften waren am vergangenen Wochenende zu Gast in Hohenlohe bei den Schwäbisch Hall Unicorns, die besonders bei der U19 das Team sind, welches es zu schlagen gilt.

So hatten die Einhörner in ihren bisherigen beiden Partien 160 Punkte erzielt und keinen einzigen zugelassen. Entsprechend deutlich fiel mit 09:58 auch das Ergebnis aus Stuttgarter Sicht aus. Erfreulich war allerdings, dass es den Jungs von Head Coach Jasson Scott gelungen ist, Punkte zu erzielen (per Safety und per Touchdown zzgl. Extra-Punkt durch Timo Bronn) und dass sie sich – trotz des deutlichen Resultats – nach Leibeskräften wehrten und dem überlegenen Gegner so gut wie möglich die Stirn boten.

Die Punkte für sich behielt die U16 durch einen 32:14 Sieg. Zwar war das Ergebnis nicht ganz so deutlich wie in den beiden Partien zuvor, jedoch hatten die Gäste aus Stuttgart die Partie von Anfang an im Griff und lagen unter anderem durch Punkte von Leonell Fritzen, Bruno Hoos und Fabio Funaro über die gesamte Spieldauer hin in Führung.


In den jeweiligen Tabellen steht die U16 (Regionalliga Baden-Württemberg) mit vier Punkten Vorsprung vor den Unicorns an der Spitze, während sich die U19 (GFL-Juniors) auf dem fünften von sechs Plätzen im Süden befindet. Weiter geht es für die U19 am 24. April um 14 Uhr auf dem tus1-Platz gegen die Fursty Razorbacks, die U16 greift erst wieder am 29. Mai mit einem Heimspiel gegen Mannheim ins Geschehen ein. (JH)

Bilder: Andrea Siepmann