Trotz Niederlagen auch Freude beim letzten Doppelspieltag der Junioren

Zwar mussten sowohl die U16-, wie auch die U19-Junioren am vergangenen Wochenende eine Heimniederlage gegen die Schwäbisch Hall Unicorns (22:35, respektive 00:34) hinnehmen, jedoch drückte das im Falle der U16 kaum auf die Stimmung. Denn diese konnte nach Spielschluß das Ende einer famosen Saison feiern, die mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft gekrönt wurde. Mit einem Sieg wäre Ihnen gar eine Perfect Season mit sechs Siegen aus sechs Spielen gelungen, doch kann sich auch die Bilanz von fünf Siegen bei nur einer Niederlage wahrlich sehen lassen. Umso mehr, als dass zu Beginn der Saison bei weitem nicht alles rund lief und man z.B. teilweise ohne Offense Line auskommen musste. Mit Kampf-und Teamgeist konnten die Hindernisse aber überwunden werden, so dass der Titel vollkommen verdient auf die Waldau wandert.

Nicht ganz so rosig sieht es nach wie vor bei der U19 aus, welche gegen den Tabellenprimus aus Hall chancenlos war und mit 00:34 unterlag. Jener hat bisher jedes seiner acht Spiele gewinnen können, insofern kam das Ergebnis also nicht unbedingt überraschend. Für die jungen Skorpione stehen damit aus den bisherigen neun Spielen lediglich drei Siege zu Buche, doch Team und Trainer wollen nun alles daransetzen, die letzte Partie der Saison erfolgreich zu gestalten. Diese wird am kommenden Sonntag beim Tabellenzweiten aus Fürstenfeldbruck stattfinden, ehe dann bis September Sommerpause ist. (JH)

Bilder:
U16 (weiße Jerseys): Wolfgang Breuninger | Kommunikationsdesign
U19 (rote Jerseys): Andrea Siepmann