Der neue Quarterback ist gefunden

Mit Conner Sullivan wechselt ein Division I Quarterback nach Stuttgart

Conner Sullivan heißt der neue Quarterback, welcher die Scorpions als Nachfolger von Shane Carden in die neue GFL-Saison führen wird. Wie schon sein Vorgänger gilt Sullivan als der Typ Quarterback, welcher durchaus in der Lage ist die Beine in die Hand zu nehmen und selbst zu laufen und da die Stuttgarter mit diesem Spielertyp zumeist gute Erfahrungen gemacht haben, ist man überzeugt davon, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Zuletzt aktiv war Sullivan, Jahrgang 1992, für die renommierte University of Southern California in Los Angeles, wo er sich die Quarterback-Position unter anderem mit Matt Barkley (heute Chicago Bears) und Cody Kessler (heute Cleveland Browns) teilte. Wie bereits zuvor in der High School beschränkten sich seine sportlichen Aktivitäten allerdings nicht nur auf Football, denn während er an der Lutheran High School in Orange County auch als Outfielder im Baseball erfolgreich war, war er am College gleich dreifach für die USC Trojans im Einsatz: im Football, Baseball und als Speerwerfer. In seinem zweiten College-Jahr richtete er seinen Fokus dann überwiegend auf Football, wofür er am Ende der Saison mit dem Titel des Offensive Scout Team Player of the Year belohnt wurde.

Auf der Waldau erwarten die Verantwortlichen von Sullivan nun, dass er Verantwortung übernimmt, ergo die Offense standesgemäß anführen wird, zugleich jedoch auch, dass er einiges von seinem Wissen und Können weitergibt und so seine Mitspieler sukzessive besser macht. Gelingt ihm das, hat sich seine Verpflichtung wie erhofft bezahlt gemacht.