Junioren ohne Fortune in Schwäbisch Hall

Sowohl U19 als auch U16 unterliegen den Unicorns

Trotz durchaus passabler Leistungen mussten sich sowohl die U19-, als auch die U16-Junioren beim Saisonauftakt vergangenen Sonntag den Schwäbisch Hall Unicorns geschlagen geben. Insbesondere bei der U19 markiert das Endergebnis von 07:27 aus Stuttgarter Sicht jedoch eine Verbesserung zum Vorjahr, denn da kassierte man gegen die Unicorns in zwei Spielen über 90 Punkte. Nicht zu Unrecht wurden die Haller in der Folge Deutsche Juniorenmeister, gegen den die jungen Skorpione wiederum sich nach Kräften wehrten. Dabei spielten sie auf beiden Seiten des Balles eine ordentliche Partie, die Hoffnung auf mehr macht. Weiter geht es für die U19 am kommenden Samstag, dann gastiert die Truppe von Head Coach Gunter Braschler bei den Fursty Razorbacks in Fürstenfeldbruck.

Eine eher unglückliche 00:07-Niederlage musste die U16 von Fabian Weigel hinnehmen. In der hart umkämpften Partie stand es lange Zeit 00:00, ehe die Gastgeber im vierten Quarter einen Field Goal-Versuch in den siegbringenden Touchdown umwandeln konnten. Zuvor hatte die Scorpions-Defense den Haller Kick geblockt. Trotz dieses kleinen Dämpfers wird sich das junge Team nicht von seinem Ziel abbringen lassen, die Landesmeisterschaft zu verteidigen und zurück auf die Waldau zu holen. Das kommende Wochenende wird spielfrei sein für die U16, am 06. Mai folgt dann das erste Heimspiel des Jahres, ab 11 Uhr werden die Freiburg Sacristans zu Gast sein unterm Fernsehturm.

Bilder: Wolfgang Breuninger | Kommunikationsdesign (auch Header), Andrea Siepmann