Saison der Sisters endet im Viertelfinale

Wuppertal behält in den Play-offs mit 34:20 die Oberhand

Nachdem die Stuttgart Scorpions Sisters die Vorrunde der laufenden Spielzeit mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen auf dem zweiten Rang der 2.Damenbundesliga Süd abgeschlossen haben, mussten sie im Play-off-Viertelfinale zum besten Team der Gruppe West-2 reisen, den Wuppertal Greyhounds. Die haben fünf von sechs Partien der regulären Saison gewonnen und gingen dementsprechend als klarer Favorit in das Duell.

Diese Rolle bestätigten sie auch rasch, denn schon nach dem ersten Quarter lagen die Sisters mit 06:22 zurück. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gastgeberinnen um einen weiteren Touchdown, sodass Stuttgart in der zweiten Halbzeit nurmehr der Mute der Verzweiflung blieb. Der aber hatte es in sich, denn bis zum letzten Seitenwechsel stand es nur noch 28:20. Am Ende jedoch wurde der große Kampf nicht belohnt und die Greyhounds ziehen verdient in das Halbfinale gegen Köln ein.

Auf Seiten der Sisters war man trotz der Niederlage stolz auf eine gute Saison und hofft, im neuen Jahr darauf aufbauen zu können. Ein ganz spezieller Dank gilt Gunter Braschler und Jörg Seyß, die in Abwesenheit von Christian Holmes das Coaching übernahmen und die Damen erstklassig geführt haben.

Bilder: Ralf Klengel / www.rklfoto.de