In ihrem ersten Ligaspiel unterliegen die Stuttgart Scorpions vergangenes Wochenende den Mannheim Bandits mit 14:02.

Eine starke Mannheimer Defense ließ den Stuttgartern von Beginn an nur wenig Chancen ihre Offensivbemühungen in Zählbares zu verwandeln. Aber auch bei den Mannheimern liefen die Angriffe schleppend an. Dennoch konnten die Bandits durch einen Touchdown und eine erfolgreiche Two-Point Conversion noch vor der Halbzeit mit 08:00 in Führung gehen. Nach der Pause punkteten die Mannheimer erneut und so ließ ein weiterer Touchdown die Führung, nach einem geblockten PAT durch die Scorpions auf 14:00 anwachsen. Im vierten Quarter kamen nun auch die Stuttgarter aufs Scoreboard. Ein missglückter Snap bei einem Puntversuch der Bandits konnte durch das Puntreturnteam der Stuttgarter in einem Safety umgewandelt werden. Dies sollten jedoch die einzigen Punkte der Schwaben an diesem Tag bleiben und so endete das Spiel mit 14:02 für die Mannheim Bandits.

Für die Stuttgart Scorpions geht es nächsten Samstag zuhause gegen die SG Badener Greifs/Pforzheim Wilddogs, wo der erste Sieg der Saison eingefahren werden soll. Kickoff ist um 12.00 Uhr auf dem TuS1 Platz auf der Waldau.

Bild: Sarah Philipp