Der Ladiesbowl am 21. September sollte das Highlight einer unglaublichen Saison sein und erfüllte fast alle Träume der Stuttgarter Mädels.
Der American Football Verband Berlin/Brandenburg als Ausrichter lieferte mit dem diesjährigen Ladies Bowl ein beeindruckendes Footballfest.
Vor einer neuen Rekordkulisse von 1215 Zuschauern im Stadion Wilmersdorf liefen unsere Mädels in ihrer ersten Finalteilnahme etwas schüchtern und sichtlich nervös begleitet von Pyrotechnik ein. Der perfekt präparierte Platz, die Nationalhymne, Verbandsoffizielle, allen war spätestens jetzt klar, das hier ist etwas ganz Besonderes. 

Nach gutem Start kam die Stuttgarter Offense vor der Berliner Endzone etwas ins stocken und leistete sich einige Konzentrationsschwächen. Statt Touchdown gelang „nur“ ein Field Goal durch Ramona Marx. Ähnlich erging es unserer Defense. Wurde im Vorfeld des Spiels eindringlich auf das starke Berliner Laufspiel hingewiesen und durch unseren Running Back Coach JD Marfo, der starke RB der Berliner im Training simuliert, schien unsere Defense nicht in der Lage zu sein die Berliner #24 zu stoppen. Nach gerade einmal 2 Runs und 85 Yards stand sie zum 3:6 für Berlin in der Endzone. Auch im weiteren verlauf des Spieles zeigte unsere Offense immer wieder Gute Plays, aber erlaubte sich zu viele Fehler. Einen davon nutzten die Berliner und fingen einen Pass ab, trugen ihn in die Endzone. Mittlerweile hatte sich die Defense gefangen und konnte das Berliner Laufspiel stoppen. So ging es mit 3:13 in die Halbzeit. 

Während unsere Defense weiterhin alle Augen auf den gefährlichen RB der Berliner gerichtet hatte, setzten die Berliner vermehrt auf ihr Passspiel und konnten so für scheinbar klare Verhältnisse sorgen und auf 26:3 davon ziehen. Während die Offense weiterhin Schwierigkeiten hatte, gelang es der Defense das Momentum zu drehen. Ein Pick Six durch Pia Mende und es stand nur noch 10:26. Da der anschließenden Onside Kick auch recovert werden konnte, war das Spiel wieder offen. Spätestens nach einem Traumpass von Michelle Beste auf Barbara Morell zum 16:26 war allen im Stadion klar, Stuttgart ist noch nicht fertig. Berlin setzte nun wieder vermehrt auf ihr Laufspiel um die Uhr zu kontrollieren und streute vereinzelt kurze Pässe ein. Einen davon konnte LB Sarah Haug artistisch abfangen und so kam die Stuttgarter Offense wieder aufs Feld. Ein weiterer Tiefer Pass von Beste auf Morell und es steht nur noch 22:26. Die 2 PT nach Pass von Tabea Wahl auf TE Michelle Gottschalk ist auch gut und es steht nur noch 24:26 aus Stuttgarter sicht. Doch jetzt setzt Berlin alles auf ihr Laufspiel und stellt mit 2 Fullbacks und TE alles in die Box und erarbeitet sich Yard für Yard und nimmt viel Zeit von der Gameclock. Kurz vor der eigenen Endzone hält unsere Defense und wir kommen mit knapp 1 Minute noch mal in Ballbesitz. Der erste tiefe Pass wird allerdings direkt abgefangen und damit heißt der alte und neue Deutsche Meister Berlin Kobra Ladies.

„Die Mädels können sehr stolz auf ihr Comeback sein. Kämpferisch war das heute super stark, aber Berlin hat uns klar unsere Grenzen aufgezeigt und verdient gewonnen. Es war eine unglaubliche Saison mit einem grandiosen Höhepunkt und die Art und Weise wie die Mädels im 4. Quarter zurückkamen zeigt mir, dass wir auf einem guten Weg sind“. zeigt sich HC Ulmer als fairer Verlierer.

Zum Saisonabschluss laden die Sisters ihre Freunde & Supporter am Sonntag 29.10 ab 16:00 zum Grill & Chill auf den TUS Platz 1 ein um sich für die tolle Unterstützung zu bedanken. 

~~~~~~~ We want you!!!~~~~~~
Jetzt sind wir hungrig auf mehr!
2020 wollen wir angreifen und dazu suchen wir Unterstützung in vielen Bereichen.

Wir suchen Spielerinnen die sich dem Abenteuer 1. Bundesliga stellen wollen. Auch Verstärkung durch Coaches auf allen Positionen, Defense Coordinator und Special Teams Coach werden gesucht.
Unterstützung im Staff egal ob Sideline, Team Management, Filmen oder beim Verkauf, ist jederzeit herzlich willkommen.

2020 steht unter dem Motto Unfinished business und dafür brauchen wir euch!

Am 13. November findet der Trainingsauftakt für die Saison 2020 statt. Alle Infos dazu gibt es hier: http://stuttgart-scorpions.de/2019/10/scorpions-sisters-laden-zum-training-ein/