Flag-Kids behalten weiße Weste

Die Flag-Kids der Scorpions konnten auch am zweiten Spieltag ihrer Gruppe mit zwei deutlichen Siegen überzeugen. Gegen die Stuttgart Silver Arrows gab es einen 42:6-Erfolg, dem ein 30:0-Sieg gegen die Fellbach Warriors folgte.

Nachdem die Jung-Skorpione im ersten Spiel gegen den Lokalrivalen wieder mit dem ersten Spielzug den ersten Touchdown erzielten, nutzten die Silver Arrows im direkten Gegenzug eine Unaufmerksamkeit in der
Scorpions-Verteidigung, um durch einen langen Lauf auszugleichen. Dieser Spielzug war wohl der nötige Weckruf für die Defense, die im weiteren Verlauf beider Spiele keine Punkte mehr zuließ und auch zu keinem Zeitpunkt mehr in große Bedrängnis geriet. Die Offense sorgte bis zur Halbzeit für zwei weitere Touchdowns zum beruhigenden Pausenstand von 20:6, so dass die Coaches Gunter Braschler,
Fabian Weigel und Max Merwarth alle mitgereisten Spieler einsetzen und diesen Spielpraxis verschaffen konnten. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer noch einmal drei Touchdowns der Scorpions zum Endstand von 42:6.

Auch im zweiten Spiel gegen die Gastgeber der Fellbach Warriors blieb es zunächst beim Rhythmus von 3 Touchdowns pro Halbzeit. Mit einer 22:0-Führung für die Scorpions wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit wurde dann weiter munter durchgewechselt, und ein weiterer Touchdown brachte den Endstand von 30:0.

Erfreulich war neben den beiden Siegen auch die Tatsache, dass die Anzahl der Strafen im Vergleich zum ersten Spieltag verringert werden konnte. Sollte sich dieser positive Trend fortsetzen und auch die sonstige Leistung konstant bleiben, haben es die Flag-Kids am kommenden Sonntag in der Hand, beim Rückspiel gegen das Team der Holzgerlingen Twister die Weichen endgültig in Richtung Gruppensieg zu stellen. Beim Spieltag im Holzgerlingen treffen die Scorpions außerdem auf die Mannschaft der Backnang Wolverines.