Artikel/Interview — 5 Min Lesezeit

Football-Day gegen Hall

Lange mussten die Stuttgarter Football-Fans auf GFL-Football warten. Diese lange Wartezeit wird jetzt aber wohl ein Ende haben, denn am 24. Oktober soll das GAZi-Stadion wieder zum Football-Stadion. Zu Gast werden die Schwäbisch Hall Unicorns sein, sofern es die Corona-Auflagen ermöglich. Doch das ist nicht das einzige Duell der beiden Vereine, denn der Tag steht ganz unter dem Motto „Red `n Green“.

„Wir möchten es ermöglichen, dass alle Footballbegeisterten, Fans der Stuttgart Scorpions und der Schwäbisch Hall Unicorns, Dauerkarten- und Gutscheinbesitzer sowie unsere Partner noch einmal die Chance haben Football live zu erleben. Natürlich wollen wir aber auch, dass unsere Spieler dieses Jahr nochmal auf dem Platz stehen dürfen“, erläutert Vorstandsvorsitzender Volker Lässing. Herausgekommen ist dabei ein Tag mit gleich drei Heimspielen unter klare Auflagen, die der aktuell geltenden Corona Verordnung gerecht werden.

Das Highlight ist dabei das geplante Duell um 18 Uhr, bei dem die Scorpions mit den Unicorns den letztjährigen German-Bowl-Finalisten empfangen. „Wir freuen uns sehr auf das Spiel mit den Unicorns. Sie sind eine Top-Adresse im deutschen Football“, lobt Head Coach Martin Hanselmann und schiebt an, „für mich soll es aber kein Derby-Charakter haben. Hinter uns liegt ein schwieriges Jahr mit dem Corona-Virus und deswegen freue ich mich einfach, dass wir Football spielen können.“

Es wird kein gewöhnliches Spiel sein, denn aufgrund der Hygenie-Vorschriften sind aktuell nur 500 Zuschauer zugelassen. Zudem ist eine Maske zu tragen und ein Abstand von anderthalb Metern einzuhalten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt, auch wenn Essen und Trinken nur am Sitzplatz erlaubt ist. „Wir möchten alle bitten, sich an die Regeln zu halten“, appelliert Lässing.

Der Vorverkauf startet dabei eine Woche vor dem geplanten Spielbeginn, also am 17.10. Dort werden alle verfügbaren Tickets verkauft, die dann zu Hause ausgedrückt werden müssen. Hier geht es zum Vorverkauf. In dem Kaufprozess muss dann ein Gesundheitsbogen ausgefüllt und dann mitgebracht werden. Ebenfalls wird am Spieltag mit zwei kontaktlosen Infrarotthermometer die Temperatur gemessen, sodass es zu Wartezeiten kommen kann. „Außerdem gibt es beim Ticketkauf auch die Möglichkeit, eine Spende an den Verein zu tätigen. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele das nutzen würde“, wünscht sich Lässing. Für die Fans, die kein Ticket ergattern können, wird es einen Livestream geben. Dieser wird gegen eine kleine Spende verfügbar sein.

Die Vorfreude auf das Spiel ist so groß, dass es bereits die erste Wette gibt. Die beiden NFL-Profis Jakob Johnson und David Bada haben sich schon kurz nach der Verkündung darauf geeinigt. Bada hat jahrelang bei den Unicorns gespielt, während Johnson die aus der eigenen Jugend der Scorpions kam und 2018 noch in Stuttgart gespielt hat. Der Sieger spendet den Einsatz von 50€ an einen wohltätigen Zweck.

Doch das Spiel der beiden GFL-Teams soll nicht die einzige Partie des Tages sein. Den Anfang des „Red `n Green“-Tags soll das Duell der U16 der Scorpions gegen die U16 der Unicorns machen. Der Anpfiff ist für 11:30 Uhr geplant. Drei Stunden später soll dann die Stuttgarter U19 die Haller Jugend. Beide Spiele sind auf dem TUS-Platz angesetzt.

Pro Spiel sind maximal 200 Zuschauer zugelassen. Der TUS-Platz wird nur über den Parkplatz betreten und muss nach Spielende in Richtung der Tennisplätze verlassen werden. Zudem gilt auf dem Platz eine Maskenpflicht und auch der Abstand von anderthalb Metern ist einzuhalten.

„Ich hoffe sehr, dass alles stattfinden kann wie geplant“, hofft Lässing. Sollte das so sein, wird es ein großer Football-Festtag für alle Spieler, Trainer, Fans und Sponsoren werden.

Text: Sebastian Mühlenhof
Bild: Sarah Philipp

Zurück zum Blog