Spielbericht

U13-Flag Kids feiern Landesmeistertitel

Jüngste Scorpions bleiben auch am letzten Spieltag unbesiegt

Die U13-Flag Kids der Stuttgart Scorpions traten am gestrigen Sonntag in Weinheim bei kaltem, aber trockenem Wetter zu den zwei abschließenden Partien der Freiluft-Saison gegen die Herrenberg Raptors und die gastgebenden Longhorns an.

Da das erste Spiel gegen Weinheim um 12 Uhr für die Meisterschaft nicht entscheidend war, ließ Head Coach Sebastian Bluthard viele Rookies starten, welche erst seit dieser Saison im Team mittrainieren. Die Neulinge meisterten diese Herausforderung tadellos, sodass am Ende eines ausgeglichenen Spiels ein 00:00-Unentschieden zu Buche stand.

Deutlich spannender verlief das Match gegen die Raptors. In dem zeigten sich die Leistungsträger der Flaggies von ihrer besten Seite, auch wenn sie am Ende einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 00:08 in Rückstand lagen. Zwar wurden die jungen Skorpione immer wieder von Strafen aufgehalten, die Zeit und Yards kosteten, den Ausgleich zum 08:08 ließen sie sich davon aber nicht nehmen. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit war es dann die Defense, welche mit einem Interception-Return-Touchdown zum 15:08 die Weichen auf Sieg stellte

Nachdem die letzte Partie des Tages zwischen Weinheim und Herrenberg schließlich Unentschieden endete, war der Jubel bei Spielerinnen, Spielern, Coaches und Betreuern groß, denn somit standen sie als Landesmeister 7on7 fest und konnten nach dem 9on9-Titel in 2019 den nächsten Triumph feiern.

Allzu lange werden die Feierlichkeiten allerdings nicht währen können, denn schon am 28. November startet die Hallensaison 5on5. Dort treten die Flag Kids mit zwei Teams an, darüber hinaus nehmen die Stuttgart Silver Arrows und die Ludwigsburg Bulldogs teil. Ausgetragen wird der erste Spieltag in der neuen Sporthalle Waldau, Kick-off ist um 11 Uhr.

Text: Jack Hanson
Bilder: Linda Jauch, Max Stietenroth, Michael Weh

Zurück zum Blog