Artikel – Lesezeit 5 Minuten

U16 verliert zum Auftakt

Die U16 hat zum Auftakt in die Corona-Saison deutlich verloren. Bei den Schwäbisch Hall Unicorns gab es ein 7:41. Schuld waren dabei vor allem die eigenen Fehler der jungen Scorpions-Mannschaft.

Es war kein einfacher Auftakt für die U16 bei den Unicorns. Während es für das Team von Head Coach Alexander Haenelt das erste Saisonspiel war, hatte die Truppe von Trainer Cody Pasterino bereits zwei Spiele absolviert. Die fehlende Wettkampfhärte macht sich schnell bemerkbar, denn das Haenelt-Team sammelte einige Strafen. Diese nutzen die Unicorns aus und drückten ordentlich aufs Tempo. So langen die Scorpions bereits zur Halbzeit mit 0:35 zurück.

Nach der Halbzeitpause steigerte sich das Team dann. Zwar konnten die Unicorns nochmal auf 41:0 erhöhen, doch es sollten die letzten Punkte der Gastgeber bleiben. Running Back Ferdinand Stumpp erlief kurz vor Ende des dritten Viertel den einzigen Touchdown für die Scorpions. Den abschließenden PAT verwandelte Lukas Klaus.

„Hall war wesentlich routinierter als wir. Dennoch muss ich sagen, dass wir uns selber geschlagen haben“, sagte Haenelt nach dem Spiel. Es ist also noch einiges zu tun, um in zwei Wochen bei den Holzgerlingen Twisters den ersten Saisonsieg einzufahren.

Text: Sebastian Mühlenhof
Bild: Alexander Haenelt