Artikel — 5 Min Lesezeit

Jörg Ulmer tritt zurück – Sisters bekommen neuen Coach

In diesem schwierigen Jahr müssen wir nun leider den Abgang von einem unseren Head Coaches bekanntgeben. Jörg Ulmer, Trainer unserer Sisters, und seine Frau Saskia, Offensive Coordinator der Sisters, treten aus persönlichen Gründen zurück. Jörg Ulmers Nachfolger steht bereits fest. Mit Jeremy Bryson, Runningbacks Coach der GFL-Mannschaft, kommt der Nachfolger aus den eigenen Reihen.

„Der Entschluss ist mir nicht leichtgefallen“, sagt Ulmer. 2018 hatte der erfahrene Trainer das Team übernommen und dabei einen unglaublichen Turnaround geschafft. Während seiner Amtszeit schafften die Sisters direkt nach der Rückkehr in die DBL den Einzug in den Ladies Bowl. Dort verloren sie trotz famoser Aufholjagd mit 24:26 gegen die Berlin Kobra Ladies. Nun hat er sich gemeinsam mit seiner Frau dazu entschieden, die jeweiligen Posten aus persönlichen Gründen niederzulegen.

Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich dabei zunächst schwierig. Erst mit der Unterstützung von GFL-Trainer Martin Hanselmann und Sportdirektor Andy Meyer konnte ein passender Ersatz gefunden werden. Die Wahl fiel dabei auf Jeremy Bryson, Trainer der GFL-Runningbacks. „Die Entscheidung, der neue Head Coach der Sisters zu werden, ist eine schwierige gewesen. Schließlich waren die Sisters unter Jörg nur schwer zu stoppen. Einen solch respektierten und erfolgreichen Coach zu ersetzen, ist nicht leicht“, erklärt Bryson.

Vor 12 Jahren fing der 41-Jährige an, als Trainer zu arbeiten. Dabei trainierte er mehrere Militärmannschaften im Football und auch im Basketball. 2015 wechselte er in die Jugendliga der CFL, der CYFL. Dort trainierte der zweifache Familienvater bis 2017 die Quarterbacks und Defensive Backs der Hamilton Hurricanes. 2018 zog er dann nach Stuttgart, wo er zunächst im Flag-Football-Team der Leonberg Alligators anfing. Kurze Zeit später wurde er auch Offensive Coordinator im Herrenteam und sorgte dabei mit einer starken Offense-Leistung von 390 Punkten in neun Spielen für den Aufstieg in die Landesliga Baden-Württemberg.

Er geht dabei mit vollem Elan an die neue Aufgabe. „Meine Ziele sind einfach: Ich möchte das Team besser machen und den Ladies Bowl gewinnen“, gibt Bryson die Richtung vor. Dabei möchte er auf der Basis aufbauen, die Ulmer in den letzten zwei Jahren geschaffen hat.

„Ich möchte Jörg und Saskia im Namen des ganzen Vereins für ihr Engagement danken. Jörg hat in den letzten zwei Jahren Unglaubliches geleistet. Dafür sind wir ihm sehr verbunden. Wir wünschen ihm daher für die Zukunft nur das Beste“, bedankt sich Volker Lässing beim Trainer und fügt hinzu: „Wir freuen uns, mit Jeremy einen fähigen Nachfolger bekommen zu haben. Ich wünsche ihm viel Erfolg und dass er an die erfolgreiche Zeit anknüpfen kann.“

Text: Sebastian Mühlenhof
Bild: Madlene Mitter

Zurück zum Blog